Über mich

Franziska Jentsch, geb. 1982 in Hildburghausen, Thüringen. Seit 2018 Mutter einer Tochter.

Inzwischen habe ich über 10 Jahre Erfahrung als Fotografin/Filmerin. Im Kontext meiner sozialwissenschaftlichen Studien (Kulturanthropologie und Gerontologie) habe ich zahlreiche Interviews geführt. Schon lange schlägt mein Herz für Senioren, einige Jahre habe ich als Pflegehelferin in der ambulanten Betreuung mit Demenzkranken gearbeitet

Seit meiner Kindheit wird mir immer wieder bescheinigt, dass ich eine gute Zuhörerin bin. Es passiert recht häufig, dass mir fremde Menschen ihr Innerstes offenbaren. Weil ich der festen Überzeugung bin, dass jedes Leben wertvoll ist, habe ich ungefähr vor 2 Jahren angefangen Lebensgeschichten mit meiner Kamera aufzuzeichnen. Die Idee für das Ein-Frau-Unternehmen „Damals und Heute“ war geboren.

Meine Stärken sind: mit Hilfe meiner Kamera das Besondere im Alltäglichen sichtbar zu machen und vor allem vorurteilsfrei auf Andere zuzugehen.

Mein Werdegang
  • 2002 – 2006 Bachelor der Kulturanthropologie in Amsterdam
    • Fokus auf qualitative Sozialforschung
    • Spezialisierung in Oral History
  • 2006 – 2009 Fotografiestudium an der Kunsthochschule von Utrecht
    •  eigene Bildsprache entwickelt
    • visuelles Storytelling
  • 2009 – 2011 Master der Kulturanthropologie in Amsterdam und Berlin
    • Erfahrungen in der Archivrecherche
    • vertieftes Wissen über die Auswirkungen des 2. Weltkrieges
  • 2012 – 2017 als Pflegehelferin bei Ambulante Dienste e. V.
    • Empatievermögen vergrößert
  • 2017 – 2018 Fernstudium Soziale Gerontologie in Görlitz
    • erweiterte Kenntnisse über die Situation von Senior*innen
  • seit 2018 Einzelunternehmerin mit „Damals und Heute“